';

Sugaring

Sugaring- sanfte Haarentfernung mit der Hala Schekar Zuckerpaste

Beim Sugaring werden die Haare mithilfe einer Zuckerpaste aus der Haut gezogen. Auch, wenn es neu klingt: Diese Methode der Haarentfernung gibt es bereits seit Jahrhunderten. Seinen Ursprung hat das „Zuckern“ im Orient. Die orientalische Zuckerpaste ist ein 100% natürliches Produkt, welches traditionell im Dampfbad (Hamam) zur Haarentfernung verwendet wird.

Genau wie beim Waxing oder Epilieren werden die Haare beim Sugaring samt Wurzel entfernt. Dadurch hält der Effekt glatter Haut bis zu vier Wochen an. Bei regelmäßiger Behandlung wachsen die Haare im Laufe der Zeit feiner und weniger dicht nach.

Die Zuckerpaste besteht aus Zucker, Wasser und Zitronensaft, ist leicht anzuwenden und hat aufgrund ihrer natürlichen Bestadteile keinerlei Nebenwirkungen. Bei Kosmetikstudio Lik verwenden wir für das Sugaring die Zuckerpaste von Hala Schekar. Sie ist ideal für sämtliche Körperregionen bei MANN und FRAU.

Sugaring eignet sich für jeden Hauttyp und jede Körperstelle – sogar für die empfindliche Haut im Gesicht. Im Gegensatz zum Waxing können Sie die Sugaring-Haarentfernung auch bei Besenreisern anwenden.

Tipps für die Hautpflege nach dem Sugaring

  • Gut zu wissen: Ein Sugaring selbst wirkt wie ein leichtes Peeling, weil es abgestorbene Hautschüppchen entfernt. So lassen sich eingewachsene Haare vermeiden.
  • Haben Sie nach dem Sugaring trotzdem trockene Haut an den Beinen, sollten Sie eine leichte After Shave Body Lotion auftragen: Pflegeformeln mit Panthenol können die Haut beruhigen und dadurch Hautirritationen vorbeugen.
  • Nach einem Sugaring im Gesicht oder unter den Armen empfiehlt es sich, mindestens 12 Stunden auf Make-up und alkoholhaltige Deodorants zu verzichten, um die Haut nicht zusätzlich zu reizen.
  • Vermeiden Sie 24 Stunden nach der Enthaarung Sonnenbäder, Saunagänge oder exzessive Sporteinheiten. Vor allem beim Schwimmen ist Vorsicht geboten: Salz- oder Chlorwasser würden die Haut zusätzlich stressen.

Preis ab: 15 €

Lieber Waxing oder Sugaring?

  • Die Sugaring-Haarentfernung ist im Vergleich zum Waxing weitgehend schmerzlos. Der Grund: Die Zuckerpaste zieht nur die Haare und nicht wie Wachs auch lebende Hautzellen ab.
  • Eingewachsene Haare und Hautirritationen treten nur selten auf. Denn die Haare werden in und nicht – wie beim Waxing – entgegen der Wuchsrichtung gezogen.
  • Keine Verbrennungsgefahr: Anders als Wachs kommt die Zuckerpaste körperwarm auf die Haut.
  • Zuckern ist zeitintensiv: Im Gegensatz zum Waxing lassen sich immer nur kleine Areale nacheinander enthaaren
  • Zucker greift die Haare nicht so gut wie Wachs, es kann daher vorkommen, dass Sie eine Stelle mehrmals behandeln müssen.
  • Für beide Beine sollten Sie beim Sugaring zu Hause etwa eine Stunde Zeit einplanen. Im Kosmetikstudio nimmt die Enthaarung mit Zucker etwa 30 bis 40 Minuten in Anspruch.

Pin It on Pinterest

Share This